Power Yoga

Spiritualität wird dagegen beim Power Yoga klein geschrieben: Die meisten Power Yoga-Lehrer verwenden keine Sanskrit-Begriffe, es werden kaum Atem-Übungen (Pranayama) unterrichtet und auch Meditation, Mantren und Yoga-philosophische Ausführungen sucht man hier meist vergeblich. Power Yoga-Lehrer vermitteln lieber handfeste Lebensweisheiten.

Kein Wunder also, dass Power Yoga in den 90ern die Fitness Center eroberte. Befreite es doch Yoga von seinem Esoterik-Image. Zu Power Yoga-Stunden kamen nämlich auch Hausfrauen, die abnehmen wollten, Sportler, die einen Ausgleich suchten, gestresste Manager und alle, die gehört hatten, dass man von Power Yoga einen tollen “Body” bekommt. Also Menschen, die sich in einer traditionelleren Yoga-Stunde einfach nicht wohl gefühlt hätten.

Power Yoga

Power Yoga ist ein dynamischer und kräftigender Yoga-Stil - das verrät schon der Name: Der englische Begriff Power bedeutet "Kraft", "Macht", "Energie", "Stärke". Power Yoga hilft dem modernen Menschen, über seinen Körper Zugang zu sich zu finden, klarer und ruhiger zu werden und so mehr Energie, Lebendigkeit und Freiheit zu schenken.

Power Yoga gruppentraining